Extra

Dieser Bereich kann optional mit Inhalten befüllt werden.



Auf der Internationalen Handwerksmesse IHM 2018 werden in jedem Jahr Bundespreise für hervorragende innovatorische Leistungen und besondere gestalterische und technische Leistungen im Handwerk verliehen, welche
mit je € 5.000.- dotiert sind.


Dieses Jahr stellten sich elf Handwerksbetriebe aus zehn Gewerken und neun Bundesländern in der Sonderschau "INNOVATION GEWINNT" der Messeöffentlichkeit.

Im Gewerk Heizung und alternative Energie hat die Firma Erdwärme GbR als
Handwerksbetrieb aus Deizisau den Bayrischen Staatspreis 2018 für sein Regenerationsmodul  „Terra-Booster“ erhalten.

In Zusammenarbeit hat ATF mit seinen Kooperations- und Forschungspartner
und
ein gemeinsames Ergebnis erzielt, auf das wir alle sehr stolz sind.


 Dr. Marcel Huber, Leiter der Bayerischen Staatskanzlei und Staatsminister für Bundesangelegenheiten und Sonderaufgaben, mit der Gruppe der Preisträger. Die Förderung erfolgt aus Mitteln des Bundes- ministeriums für Wirtschaft und Energie.




Die Revolution der Regeneration


Sie wollen eine effiziente Geothermieanlage, aber ...!

  • Grundstücksfläche zu klein ...?


  • Behördliche Auflagen kaum umsetzbar ...?


  • Ihre bestehende Wärmequelle ist zu ineffizient oder teilweise defekt ... ?




Terra-Booster löst Ihr Problem




Erdgebundene Systeme wie Tiefensonden, Erdwärmekörbe und Erdkollektoren laufen in der Regel
als monovalent Wärmequelle für eine Sole-Wasserwärmepumpe.


Sind diese falsch ausgelegt oder gibt es vom Nutzer ein neues Nutzungsprofil wie z.B. Ausbau des Dachbodens zu einer Wohnung, so stößt die Wärmequelle schnell auf Dauer an ihre Grenzen.

Beim Austausch einer in die Jahre gekommen Wärmepumpe, können neue moderne Wärmepumpen mehr Heizleistung aus weniger Strom produzieren. Dazu benötigt sie mehr Entzugleistung aus der Wärmequelle, welche dafür eigentlich nicht ausgelegt ist.


Eine Regeneration ist in der Regel im Bestand gar nicht oder nur unter erheblichen Kosten und baulichen Maßnahmen möglich. Schäden an der Wärmequelle, Verminderung der Entzugsleistung und die damit verbundene Minimierung der Effizienz sind die Folge.

Bei Neuanlagen sind zusätzlich behördliche Auflagen und die Grundstücksgrößen für die Umsetzung
von erdgebunden Wärmequellen zu beachten. Es sind schon viel Anlagen daran gescheidert und der Kunde greift notgedrungen zur einer Luft/Wasserwärmepumpe.

Oft hören wir:"Besser eine Luft/wasserwärmepumpe, als fossile Bernnstoffe für das Heizen zu verschwenden, auch wenn gegenüber eine Erdwärmeheizung Nachteile vorhanden sind!"


Falsch ausgelegt Wärmequellen zeigen oft erst nach Jahren folgende Symdome:

  • Bereits kurz nach Beginn der Heizperiode ist die Soletemperatur sehr tief
  • Rohreleitungen der Sondenanlage immer Keller vereisen (setzen reif an)
  • Vergleich zu Damals und Heute sind die Heizkosten der Wärempume deutlich gestiegen
  • Bei Erkollektoren/Erdwärmekörben hebt und senkt sich der darüber liegende Erde



Lösung


Terra-Booster wird hydraulisch einfach in Neuanlagen oder in vorhandene Geothemieanlagen
eingeplant.


  • Im Neubau sind jetzt Erdwärmeheizungen möglich, die vorher durch behördliche Auflagen
    (z.B. Tiefenbegrenzung/Abstand zum Nachbarn) nicht möglich waren

  • Bei Neuanlagen kann die Anzahl der Bohrmeter oder Erdkörbe erheblich reduziert werden,
    was die Umsetzung bei z.B. zu kleinen Grundstücken erst ermöglicht

  • Kosten können reduziert und bauliche Maßnahmen minimiert werden

  • Im Bestand vorhandener Erdwärmeheizungen einsetzbar, unabhängig der verbauten Wärmepumpen


  • Hersteller und geräteunabhängiger Einsatz auch bei Neuanlagen möglich


  • Im Bestand von Erdsonden oder Erdkörbe, die sich im Laufe der Zeit verschlechtert haben,
    können diese wieder regeneriert werden, was die Effizienz der Anlage erheblich steigert


  • Es kann damit ein Erdsondenfeld oder ein Erdkörbefeld als Wärmeenergiespeicher genutzt
    werden

  • Anpassung der Regeneration an die jeweiligen Heiz- und Nutzerprofils bei Altanlagen, was
    besonders wichtig ist diese individuell anzupassen

  • Einsetzbar auch bei Gebäuden, wo die Heiz- Kühllast umgekehrt ist und so eine
    „Überwärmung“ der Wärmequelle (erdgebundene) möglich ist und die damit verbunden

    behördlichen Auflagen/Vorschriften eine Nutzung/Genehmigung ausschließt





Das Einsatzgebiet und Potenzial des Terra-Booster´s ist riesig, da Ende 2017 erstmals Europaweit über 1 Mio. Wärmepumpen montiert wurden und somit in Europa mehr als 10. Mio. Wärmepumpen in Betrieb sind.





Download:


Typ Name Title Size
Terra-Booster.pdf Flyer 1.35 MB

Bericht Terra-Booster.pdf                    0,35 MB

Vertrieb:


Verkauf erfolgt ab Ende 2018/Anfang 2019 über qualifizierte und geschulte Lizenznehmer des Handwerks.


Anfragen über freie Gebiete, Branchen oder Länder sind Bitte generell schriftlich an uns zu richten.


Gebrauchsmusterschutz wurde vom Deutschen Patentamt erteilt, sowie das Patent beantragt.





Terra Booster / Regenerationsmodul